Das Glück sieht aus wie ein Hund,
würde ich sagen.

Chapman Pincher
Auch ältere Hunde haben Spaß am Lernen! Das merken wir in der täglichen Arbeit im Hundetraining sehr oft. Immer mal wieder rufen Menschen in unserer Hundeschule an und fragen: "Bis zu welchem Alter kann man seinem Hund etwas beibringen?" Darauf gibt es nur eine Antwort: Es gibt keine Altersbegrenzung, um mit seinem Hund zu arbeiten!

Manche Menschen denken, dass ein Hund nur lernt, so lange er jung ist.
Hunde, wie auch wir Menschen lernen ein Leben lang!

Ältere Hunde lernen einfach nur in einem anderen Tempo. Sie brauchen vielleicht etwas mehr Zeit zum Lernen aber sie haben genauso viel Freude daran wie jüngere Hunde!
Ein Vorteil bei älteren Hunden ist, dass sie (meist) nicht mehr so ungestüm sind wie junge Hunde und schon mehr Lebenserfahrung haben. Sie können sich daher oft besser und auch länger auf etwas konzentrieren.

Natürlich muss man unterscheiden, ob man dem älteren Hund etwas Neues beibringen will oder ob man ein - vielleicht schon über Jahre bestehendes Verhalten - ändern will. Doch beides ist möglich!

Auch ältere Hunde wollen beschäftigt werden – die Gassirunden sind sicher kleiner als bei jungen Hunde aber es gibt unzählige Möglichkeiten, einen älteren Hund durch geistige Beschäftigung auch mental fit zu halten.
sergo_480_640_24
Alte Hunde sind gemütlich, wie alte Schuhe.
Sie mögen ein bisschen aus der Form geraten und
an den Kanten abgenutzt sein,
aber sie passen hervorragend.

Bonnie Wilcox
Copyright © 2018 Freunde auf 4 Pfoten. Alle Rechte vorbehalten.
"Individuelle Hundeschule und Hundetraining für den Raum Niederbayern, Landshut, Vilsbiburg."
Unterstützt durch Ostermaier IT-Consulting